Nicht nur für eine Weltreise macht die Aufstellung eines Budgets Sinn, sondern auch für die Kurzreise. Natürlich ist dieses nie so hoch wie bei der Weltreise, denn eine Kurzreise dauert in der Regel zwischen einer und vier Wochen. Dieser Umstand macht es uns einfacher das Budgetsparziel zu erreichen. Ausserdem ist die Reise im Rahmen des normalen Urlaubs durchführbar. Dadurch werden verschiedene Kosten, welche man bei einer langen Weltreise hat, wegfallen. Allerdings ist die Kurzreise im Vergleich mit der Weltreise teurer, wenn man die Kosten in Relation zu der Reisezeit setzt. Sprich man bekommt auf der Weltreise mehr Reisezeit für weniger Geld.

Immer wenn ich eine Reise plane, stelle ich ein Budget nach den folgenden Kriterien auf. Als Erstes ist mal der Flug. Je nachdem wo man hinfliegt kann dieser einen erheblichen Einfluss auf das Gesamtbudget haben. Bleibt man in Europa, so sind die Flugkosten bei ein paar wenigen hundert Euro angesetzt. Fliegt man ein wenig weiter weg, zum Beispiel nach Amerika oder noch weiter nach Australien, so sind locker 1’000.- bis 1’600.- Euro allein für den Flug fällig.

Dazu kommen dann noch Kosten wie Unterkunft, Essen, Unterhaltung und Mietwagen. Grundsätzlich kommt es bei den Unterkunftskosten auf eure Bedürfnisse an. Hier kann die Spannweite dieser Kosten, je nach Komfortklasse, massiv auseinander gehen. Dank dem Internet ist es kein Problem eine Unterkunft zu finden, welche sich in eurer Preisklasse befindet. Generell kann man dazu sagen, dass ein Ferienhaus durchaus eine günstige Alternative zu einem Hotel sein kann.

Die gleichen Regeln wie für die Unterkunft gelten auch für Essen, Unterhaltung und Mietwagen. Je mehr man will, umso höher wird das nötige Budget.

Nun nimmt man die Kosten pro Tag für Unterkunft, Essen, Unterhaltung etc. und multipliziert diesen Wert mit der Dauer der Reise. Dann addiert man noch die Kosten für den Flug und schon hat man das Reisebudget erstellt!
Natürlich wird sich erst während oder nach der Reise zeigen, ob eure Einschätzungen bezüglich der Kosten richtig war. Allerdings wird diese Methode ziemlich genau sein und somit einen Schuss ins Blaue verhindern. Man will ja nicht eine Woche an einem Ort bleiben müssen und kein Geld mehr haben um etwas zu unternehmen.

Hier ein Beispiel zu dieser Theorie:
Reisedauer: 1 Woche, das sind 7 Tage
Kosten für Flug von Zürich nach Edinburgh: 280.- Euro
Durchschnittliche Kosten für Unterkunft: 75.- Euro
Kosten für Essen und Unterhaltung: 60.- Euro
Kosten für Mietwagen: 50.-Euro
Nun die Rechnung:
7 x (75.- + 60.- + 50.-) = 1295.- Euro
+ 280.- Euro
Total: 1’575.- Euro

 

Hier noch die effektiven Ausgaben: rund 1’450.- Euro
Ihr seht, mit dieser Methode kommt man sehr nahe an die wirklichen Kosten heran und hat somit eine gute Basis, die Kosten im Griff zu haben. Natürlich ist für diese Art der Budgetierung ein wenig Nachforschung in Sachen Preise im Zielland notwendig, aber dank der vernetzten Welt ist dies heute kein Problem mehr.

Ich wünsche euch viel Spass beim ausprobieren!