Der bezahlbare Luxus – die Flashpacker

Ich liebe es zu reisen. Das Schöne am reisen ist, dass man es auf die verschiedensten Arten machen kann. Einerseits gibt es die sogenannten „Trips on a Shoestring“ was bedeutet, dass man mit einem sehr kleinen Budget unterwegs ist, auch mal beim Bauer im Stroh übernachtet und sich von Essen aus der Konservendose ernährt. Dann gibt es selbstverständlich das andere Extrem, die Luxusreisen, auf welchen man nur in den besten Hotels übernachtet und sich vorwiegend mit Champagner und Kaviar ernährt. Zwischen diesen beiden Extremen ist die Vielfalt beinahe unendlich. Genau dieser Umstand macht das Reisen zu dem was es ist. Reisen ist das Einzige auf der Welt, was man kaufen kann und dabei garantiert reicher wird, ganz egal wie viel Geld man dafür ausgibt!

 

Flashpacker

 

Ich persönlich bin schon auf die unterschiedlichsten Arten gereist, von einfachen Busreisen bis hin zur luxuriösen Business-Class im Flugzeug. Alles hat seinen ganz speziellen Reiz. Allerdings bin ich mittlerweile ein richtiger Fan des bezahlbaren Luxus geworden. Ich würde mich durchaus als Flashpacker bezeichnen. Ich muss dazu sagen, dass reisen mein grösstes Hobby ist. Klingt vielleicht komisch, aber mit zunehmendem Alter habe ich keine Lust mehr auf Massenschlag und „Rambazamba“ die ganze Nacht. Aus diesem Grund reise ich nach dem Motto: weniger ist mehr oder Qualität kommt vor Quantität. Ich unternehme lieber weniger, aber dafür umso komfortablere Reisen.

Für mich geht es darum, möglichst viel Luxus oder Bequemlichkeit für verhältnismässig wenig Geld zu erhalten. Das reicht vom Flug über Hotel bis hin zum Essen und allen anderen Aktivitäten auf der Reise. Ich muss allerdings dazu sagen, dass “Flashpacking” nur für kurze Reisen geeignet ist, da alles was über 3 Wochen dauert extrem schwierig zu koordinieren ist. Ausserdem übersteigen die Kosten für diese Art des Reisens, auch wenn man günstige Angebote findet, schnell mal eine sehr schmerzhafte Grenze.

Für uns Normalsterbliche braucht es einiges an Zeit, um die notwendigen Angebote zu finden. Für mich ist das kein Problem, da die Vorfreude auf eine wirklich tolle Reise die ganze Mühe lohnenswert macht. Heute gibt es zum Glück vermehrt Plattformen, auf welchen Flashpacker-Angebote vorhanden sind. Hier möchte ich euch einige davon vorstellen.

 

www.secretescapes.de

Auf dieser Seite findest du Luxushotels zu teilweise sehr günstigen Preisen. Ausserdem sind auch komplette Reiseangebote zu finden. Auch hier gilt es nicht alles zu glauben, was geschrieben wird. Es lohnt sich so oder so mal einen Blick auf die originale Website des jeweiligen Anbieters zu werfen. Die günstigen Angebote kommen zustande, weil auch die Luxushotels keine leeren Zimmer haben wollen und auf diesem Weg versuchen, die etwas weniger lebhaften Zeiten zu überbrücken.

www.vornesitzen.de

Auf dieser Seite geht es ausschliesslich um Flüge in der First- und Business-Class. Hier findest du hin und wieder wirklich tolle Angebote, um verhältnismässig günstig in den höheren Flugklassen unterwegs zu sein. Allerdings ist eine gewisse Flexibilität seitens der Reisenden vorausgesetzt. So beginnt die Erholung bereits bei der eigenen Haustür! Alle weiteren Infos findest du auf der Seite.

http://www.lunajets.com

Hier findest du einen ganz besonderen Leckerbissen in Bezug auf “Flashpacking”. Willst du mal etwas ganz besonderes erleben und die Welt mit den Augen der Superreichen sehen? Dann bist du hier goldrichtig, denn hier kannst du für relativ „wenig“ Geld mit einem Privatjet in den Urlaub fliegen! Normalerweise kostet das chartern eines Privatjets eine Unsumme, aber hier ist durch die sogenannten „empty legs“-Flüge (Leerflüge) manchmal ein Schnäppchen zu ergattern.

 

One comment

Add Comment

Required fields are marked *. Your email address will not be published.

− zwei = eins

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>