Ein vielfach erwähnter und daher auch wichtiger Teil der Reiseausrüstung ist der Reiseführer. Nicht dass ohne ihn nicht gereist werden kann, aber er ermöglicht es, dass man viele Sehenswürdigkeiten überhaupt erst entdeckt und gute Unterkünfte findet. Je nachdem wie die Qualität und Aktualität des Führers ist, umso hilfreicher ist er auf Reisen. Natürlich scheiden sich bei diesem Thema die Geister. Was der Eine an einem Reiseführer mag, findet der andere doof. Ich kann hier aus der Praxis berichten und euch sagen welcher Reiseführer sich auf meinen Reisen bewährt hat.

Ich habe vor meiner ersten Reise einige Stunden damit verbracht, in Buchhandlungen die vielen Reiseführer zu studieren und zu vergleichen. Bei einem Reiseführer sind die Informationen wichtig und nicht die Fotos, welche bei vielen im Vordergrund stehen. Will man schöne Fotos eines Landes sehen, so kauft man sich lieber einen Bildband.

Ich persönlich bin ein Fan der Lonely Planet Serie. Jetzt wird der eine oder andere sagen, dass man mit diesen Reisführern immer auf ausgetrampelten Pfaden unterwegs ist. Das mag wohl teilweise zutreffen. Allerdings werden die grossen Sehenswürdigkeiten von vielen Leuten besucht und daher sind diese Tipps auch heiss begehrt. Ausserdem bietet Lonely Planet noch einiges mehr, was mir geholfen hat. Zum Beispiel sind von allen grösseren Städten Karten vorhanden, was die Orientierung vereinfacht. Dann ist immer auch ein historischer Teil dabei, bei welchem man erfährt, wie die Stadt und Region sich entwickelt hat. Weiter gibt es immer nützliche Tipps bezüglich Kultur und wie man sich zu verhalten hat. Natürlich sind diese Reiseführer auch nicht über jeden Zweifel erhaben, aber bieten ein gutes Fundament an Informationen, welche das Leben auf Reisen erleichtern.

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Wer die englische Sprache beherrscht sollte unbedingt die englischen Versionen der Reiseführer kaufen, diese kann man mit anderen Reisenden tauschen und erhält so im Gegenzug einen Reiseführer für ein anderes Gebiet oder Land. Auf diese Weise kann man wieder Gewicht sparen und muss nicht die ganze Zeit dutzende Reiseführer mitschleppen.

Hier sind die Reiseführer, welche ich empfehle:

Mit diesem Reiseführer hat man ganz Südamerika vereint in einem Buch. Er bietet viele Informationen aus einer Hand, was Platz und Gewicht spart. Sollte man einen Trip durch einige Länder in Südamerika vorhaben, ist das der richtige Reisebegleiter. Will man allerdings nur ein oder zwei Länder bereisen, so holt man sich besser die spezifischen Reiseführer von Lonely Planet.

Mit diesem Reiseführer hat man ganz Mittelamerika vereint in einem Buch. Er bietet viele Informationen aus einer Hand, was Platz und Gewicht spart. Sollte man einen Trip durch einige Länder in Mittelamerika vorhaben, ist das der richtige Reisebegleiter. Will man allerdings nur ein oder zwei Länder bereisen, so holt man sich besser die spezifischen Reiseführer von Lonely Planet.

Plant man eine Reise in den wunderschönen Westen USA, so holt man sich am besten den Lonely Planet – Kalifornien, denn er zeigt einem detailliert, was es dort zu sehen und zu tun gibt. Wir erhielten durch diesen Reiseführer einige interessante und nützliche Tipps für diesen Bundesstaat.

Plant man eine Reise auf den wundervollen Inseln von Neuseeland, so holt man sich am besten den Lonely Planet – Neuseeland, denn er zeigt einem detailliert, was es dort zu sehen und zu tun gibt. Wir erhielten durch diesen Reiseführer einige interessante und nützliche Tipps für die Nordinsel von Neuseeland.