Immer wieder kommt es vor, dass Globetrottern unschöne Dinge widerfahren. Damit dies zu einem gewissen Teil verringert werden kann, habe ich mich dazu entschlossen, diese Seite zu schreiben. Ich orientiere mich da stark an meinen Lieblingsreiseführern vom „einsamen Planten“. Diese weisen zu jeder Region die sogenannten Dos and Don’ts auf, also Dinge die man tun oder eben lassen sollte. Und genau diese Dinge möchte ich euch aus meiner eigenen Reiseerfahrung weiter geben. Natürlich gibt es auch einige Punkte, welche ja nach Region unterschiedlich sein können. Ich werde versuchen diese Liste stetig zu erweitern und aktuell zu halten. Die Liste ist nur als Ratgeber zu verstehen und ist keines Falls abschliessend.

Falls erfahrene Globetrotter unter euch sind, die mit den von mir beschriebenen Punkten überhaupt nicht einverstanden sind, so schreibt mir doch. Ich freue mich über konstruktives Feedback!

Und los geht es mit den Dos:

  • Plant eure Reise, zumindest solltet ihr einen rudimentären Ablauf mit den dazugehörigen Abklärungen bezüglich Einreisebestimmungen usw. machen.
  • Macht Dinge während der Reise, die ihr euch sonst nicht trauen oder tun würdet.
  • Setzt immer auf euren gesunden Menschenverstand.
  • Hört auf euer Bauchgefühl! Wenn ihr euch in einer Gegend nicht behaglich fühlt, so verschwindet von dort.
  • Seid immer freundlich, offen und hilfsbereit mit Menschen die ihr trefft, denn man trifft sich im Leben immer mindestens zweimal.
  • Seid aber gleichzeitig auch kritisch und glaubt nicht immer jeder Person alles, was sie von sich gibt.
  • Aus Respekt gegenüber dem Land und der einheimischen Bevölkerung solltet ihr ein paar Wörter der Landessprache lernen.
  • Sprecht mit Einheimischen, so lernt ihr das Land und dessen Leute viel intensiver kennen.
  • Lasst Wertsachen generell zu Hause! Die können bestenfalls gestohlen werden.
  • Wählt eure Ausrüstungsgegenstände mit Bedacht, ihr müsst sie eine ganze Weile mit herumschleppen.
  • Kauft nur Ausrüstungsgegenstände von guter Qualität, alles andere wird euch keine Hilfe sein und auch keinen Spass machen.
  • Kleidet euch unauffällig, denn es ist für Gaunerbanden einfacher Menschen mit eindeutigen Erkennungsmerkmalen aus zu tricksen.
  • Geniesst die Zeit während der Reise in absoluter Freiheit! Ihr werdet sie vermissen!
  • Seid spontan! Es warten aufregende Dinge auf euch wenn ihr nicht alles bis ins letzte Detail plant.
  • Übernachtet günstig, das schont das Reisebudget und lässt euch mehr Freiraum für die wirklich wichtigen Dinge.
  • Wägt ab, ob ein im Verhältnis teurer Flug für grosse Distanzen nicht mehr wert ist, als ein günstiges Busticket, welches dafür Reisetage ungenutzt verbraucht.
  • Geht dorthin wo euch der Wind trägt. Das ist jetzt nur sinnbildlich gemeint!
  • Tragt immer eine Passkopie auch euch, dies kann manchmal sehr hilfreich sein.
  • Verteilt Bargeld und Kartengeld an verschiedenen Orten in eurer Ausrüstung.
  • Kauft Reiseführer und Bücher in englischer Sprache, das vereinfacht das Tauschen mit anderen Reisenden.

Nun kommen wir zu den Don’ts:

  • Ohne Plan einfach losreisen. Das kann ganz schön ins Auge gehen und macht dann wirklich keinen Spass.
  • Warnungen von Einheimischen missachten. Tut das nicht, denn die Einheimischen kennen ihr Land besser als ihr es jemals werdet.
  • Vertraut keinen Fremden die euch anquatschen, denn diese haben es meist auf euer Geld abgesehen.
  • Sich nicht mit den Gepflogenheiten der Einheimischen befassen.
  • Unfreundlich gegenüber den Einheimischen sein, es ist schliesslich ihr Land und ihr seid nur zu Gast.
  • Hinterlässt alle Orte so, wie ihr sie angetroffen habt. Nehmt euren Abfall immer mit.
  • Versucht nicht Dinge mit der Brechstange zu erzwingen.
  • Verhaltet euch immer korrekt und seid ehrlich gegenüber anderen Globetrottern.
  • Geht nicht in Krisengebiete. Falls doch müsst ihr euch nicht beklagen, wenn es nicht gut ausgeht.
  • Falls ihr von Einheimischen belagert werdet, da sie selten Ausländer sehen, so bleibt ruhig und geht weiter.
  • Kauft keine Drogen oder sonstigen Gegenstände, welche in diesem Land illegal sind. Die Gesetze sind Teilweise sehr streng und werden auch dementsprechend durchgesetzt.
  • Macht euch keinen Stress mit möglichst vielen Ländern, die ihr bereisen wollt. Weniger ist manchmal mehr und es ist sowieso nicht möglich Alles zu sehen.
  • Geht nicht davon aus, dass alle eure Sprache verstehen und sprechen.
  • Die Uhren ticken meist anders als zu Hause, das ist Kultur und sollte von euch respektiert werden.
  • Tragt keinen Schmuck.
  • Macht nicht auf reichen Europäer! Die Einheimischen wissen meistens, dass ihr mehr Geld habt, als sie jemals haben werden.